In Gedenken...

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben
nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf dieser Seite der Brücke liegt
ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

Auch einige unsere geliebten Fellnasen sind bereits über die Regenbogenbrücke gewandert...einige ganz besondere Zeitgenossen möchte ich hier verewigen.


Gismo und seine Damen...

Lange ist es her als Gismo mit seinem "Bruder" zu uns zog, doch aus zwei Brüdern wurden plötzlich mehrere kleine Fellpopos.

Goldi war ein Weibchen.

Unerfahren wie wir damals waren, ließen wir Gismo kastrieren, er lebte dennoch glücklich mit seinem Weibchen und einem weiblichen Töchterchen bei uns.

Wie alt die Damen genau wurden, weiss ich heute nicht mehr.

Gismo knackte die 6 Jahre und war bislang das älteste Rennmäuschen das bei mir lebte.

 

Diese Bande war meine zweite Rennmausgruppe und ie erste Erfahrung mit der Jungtieraufzucht.

 

Für Ewig in meinem Herzen!

 

2000 - 2006



Mein Elvis und Lestat ..

Lestat wurde 4,5 Jahre und war mein erster Marder.

Wunderschön und unvergesslich lebte er bis zu seinem letzten Tag mit seinem Bruder Elvis ( Schwarz) bei mir.

Elvis verstarb im Alter von 5,5 Jahren.

 

2007 - 2012




Der Beginn unserer Zucht...

 

Aadhi stammte aus unserem ersten Wurf und begleitete uns von dort an stolze 5 Jahre!

Er war ein sehr neugieriger, lieber Zeitgenosse.

Mit seiner Art hat er so manch Fellnasenfreund verzaubert und fehlt uns unheimlich.

 

Danke für die schöne Zeit!

 

25.Juni 2012 bis 21.04.2017



Punto stammte aus der Zucht Clan of Coloruful furry Gerbils und war unser erster Dark Patch.

Mit seiner drolligen und sehr neugierigen Art hat er uns täglich im Rennmauszimmer begeistert.

Leider Schritt er viel zu plötzlich und viel zu jung aus dem Leben und hinterlässt eine große Lücke!

 

Du wirst uns fehlen!

 

01 Januar 2016 bis 17.08.2017

 

 



Fee kam aus dem Hause Happy Mice zu uns und schenkte uns wunderschönen Nachwuchs.

Still und Leise verlies sie diese Welt.

Ihre überaus putziges Wesen wird uns sehr fehlen.

 

27. August 2016 - 20. Mai 2017

 

 



Ein kurzer Besuch...

 

Zucht beinhaltet nicht nur immer Schönes und so wollen wir uns hier auch an die vielen kleinen Erdenbesucher erinnern die uns leider viel zu früh wieder verlassen mussten.

 

Es war schön jedes einzelne Wesen kennen zu lernen, sei es für eine kurze oder lange Zeit.

 

Geht eine junge Seele von der Welt, verliert das ganze an Glanz und Magie!

Ich hoffe jede kleine Seele ist nun an einem Ort, wo es Kürbiskerne regnet und das Rennen und Spielen keine Grenzen kennt.